Der Landwirtschaft

Auf Anfrage nehmen wir Sie gerne auf einen Besichtigungsrundgang in unsere Biomasse-Heizungszentrale mit.

Die Zimmer

Unsere Zimmer sind großzügig, geräumig, komfortabel und geschmackvoll eingerichtet und alle mit Bad ausgestattet. Lassen Sie sich von der heimeligen Wärme der traditionellen Fußböden aus Lärchenholz empfangen und genießen Sie die unvergleichliche Aussicht auf die Brenta-Dolomiten oder auf die Höhenzüge der Magdalener Berge.
Wer jedoch auf die modernen Technologien nicht verzichten will, dem stehen Satelliten-TV und Internetverbindung zur Verfügung.
Der Namen, den wir einem jeden Zimmer gegeben haben, macht auf das Ausmaß des Panoramas aufmerksam, das sich von den Fenstern unseres Agriturs aus bewundern lässt: vom Gipfel der Paganella über die Brenta-Dolomiten und die Kette der Magdalener Berge bis hin zur Laugenspitze (Monte Luco). Hier verläuft auch die versteckte Grenze zwischen dem Nonstal und dem Südtiroler Deutschnonsberg, eine dünne Grenzlinie, die jedoch große geschichtliche und ethnokulturelle Bedeutung hat.

Die Gewölbezimmern

In den einladenden Gewölbezimmern nehmen Sie das Frühstück ein, das Ihnen direkt von den Inhabern serviert wird. Es erwarten Sie Kostproben hausgemachter Marmeladen und Obstsäften, Bauernbrot, vielerlei Kuchen und typische Süßspeisen wie Apfelstrudel oder Brezdel und natürlich frisch gemolkene Milch… 

Die Salons

Lassen Sie sich in den geräumigen Salons von den altehrwürdigen Kachelöfen wärmen, schließen Sie dabei neue Bekanntschaften oder treffen Sie sich zu gemütlichem Beisammensein.
Im rosafarbenen Salon im ersten Stock stellt sich ein Ofen aus Sfruz zur Schau. Die Handwerker dieses Dörfchens im Nonstal waren bereits zu Zeiten der Habsburger für Ihre Handwerkskunst berühmt und bleiben auch bis heute unübertroffen.